Lieschen Müller gärtnert

Lieschen Müller gärtnert und kocht Suppe draus.

Kürbisexperiment

22 Kommentare

Die Kürbissaison ist heute eröffnet und ich muss mich gleich einer Herausforderung stellen. Eine neue Kürbissorte „Sweet Dumpling“ hat kleine Kürbisse ohne Ende produziert und ich muss mit der Verarbeitung beginnen. Angepriesen wird die Sorte mit einer kleinen Portionsgröße für 1-2 Personen, einem nuss- und maronenartigen Geschmack sowie guter Haltbarkeit.

Hokkaido und "Sweet Dumpling"

Hokkaido und „Sweet Dumpling“

Ein althergebrachtes Rezept ohne viel Schnickschnack soll das überprüfen. Zum Vergleich hab ich noch eine Form mit einem Hokkaidokürbis bestückt.

Kürbis mit Schafskäse

  • Kürbisspalten
  • Schafskäse
  • Olivenöl
  • Knoblauch, Salz, Pfeffer
  • Kräuter, z.B. Majoran

Alles in die Auflaufformen drapieren und in den auf 200° vorgeheizten Ofen geben für 30 Minuten.

Kürbis mit Feta

Kürbis mit Feta

Das Ergebnis ist ernüchternd, obwohl ich gut gewürzt hatte. Meine Testperson und ich müssen feststellen, dass der helle Minikürbis nach nichts oder höchstens noch nach Kartoffel schmeckt, dagegen der Hokkaidokürbis sein gewohntes tolles Aroma entfaltet. Da ist guter Rat teuer, denn die Minikürbisse wachsen unentwegt weiter. Wenn jemand ein gutes Rezept weiß, wäre ich für einen Link dankbar. Ansonsten muss der Kürbis zur Deko herhalten. Ist doch auch was.

22 Kommentare zu “Kürbisexperiment

  1. Das ist jetzt reichlich bedauerlich, denn der Sweet Dumpling ist aktuell mein erster Versuch mit Kürbissen. Auch wenn man dabei absolut nicht von einer reichen Ernte sprechen könnte. Der Boden war ihm wohl zu schlecht und der Mehltau hat ihm den Rest gegeben. Gespannt bin ich trotzdem und vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. Was ist, wenn Du ihn einlegst (In Salzlake, Zwiebel, Knoblauch, anderes nach Bedarf, wie man es auch mit übergroßer Gurkenernte machen würde)?

    Gefällt 2 Personen

  3. Die Erfahrung habe ich mit dem ebenfalls angepriesenen, kleinen ‚Jack be little‘ gemacht. Schade drum. Ich würde ihn in Frittata oder Quiches mit reinschmuggeln.

    Gefällt 1 Person

  4. Schade, aber so geht das ja manchmal, Probieren geht über Studieren in so einem Fall. Meine Tomaten waren auch nicht so dolle dieses Jahr, es waren eben keine „Favorita“ … 😉 … Wir hatten für zweimal Bruschette und aus dem Rest habe ich eine Art Chutney gemacht.

    Wie ist es eigentlich mit diesen Butternut Kürbissen, wachsen die in unseren Breitengraden? Ich kenne mich so gar nicht aus mit Kürbissen. Die schmecken nämlich auch gut.

    Gefällt 1 Person

  5. Hallo, ich melde mich hier auch mal zu Wort. Außerdem habe ich mal bei Google vorbei geschaut und nur eins von vielen entdeckt, aber vielleicht kannst du damit ja schon mal was anfangen.

    http://www.chefkoch.de/rs/s0/sweet+dumpling/Rezepte.html

    Gefällt 1 Person

  6. Ich hab keinen Tip, leider. Ich hab bislang auch nur festgestellt, daß mir der Hokkaido am besten schmeckt. Andere angepriesene Sorten konnten ihn bei mir noch nicht toppen….es sei denn, du hast noch einen guten Tip ? LG, Almuth

    Gefällt 1 Person

  7. Pingback: Kürbis | LANDFRAUENVEREIN

  8. Ich habe noch eine Idee: Bei soviel „Ausbeute“ könnte man den Sweet Dumpling ja auch aushöhlen und als eine Art Suppenschüssel mit Deckel benutzen und alllerlei reinfüllen z.B. Suppe (à la Suppe im Brotlaib). Sieht bestimmt witzig aus. Oder ist er dafür zu klein? LG

    Gefällt 1 Person

  9. Das sieht köstlich aus. Das werde ich auch ausprobieren! Ich liebe den Herbst. Habe dieses Jahr das erste mal etwas Süßes mit Kürbis gewagt. Einen Kürbis-Apfel-Kuchen. Empfehle ich gerne weiter: https://buntkariert.blog/2017/10/11/kuerbis-apfel-kuchen/

    Gefällt 1 Person

  10. Pingback: Pflanzexperiment: Milpa, „Update“ 4. – Fazit | des Grafen Lesestunde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s