Lieschen Müller gärtnert

Lieschen Müller gärtnert und kocht Suppe draus.

Johannisbeerernte

Die Beeren sind los

16 Kommentare

Rote, weiße und schwarze Johannisbeeren sind ein Trost im Gartenjahr 2017. Durch den späten Frosteinbruch im Frühjahr ist es mit dem Obst in Brandenburg nicht allzu üppig bestellt. Nur die Johannisbeeren und Stachelbeeren sind dies Jahr beerenstark! Im vorigen Jahr fielen alle mit Mehltau ab, weshalb ich es im Frühjahr mit sehr starkem Rückschnitt versucht habe. Ich weiß nicht, ob es daran lag, aber 2017 hab ich Beeren satt.

Ich habe die verschiedensten Sträucher und Sorten im ganzen Garten verteilt und werde jetzt einen nach dem anderen beernten.

Gute Rezepte sind gefragt. Werd aufmerksam die Blogbeiträge diesbezüglich verfolgen!

Johannisbeerernte

Johannisbeerernte

16 Kommentare zu “Die Beeren sind los

  1. Lecker- ich steh auf die weißen, toller Geschmack.
    LG
    Ellen

    Gefällt 1 Person

  2. Da bekomme ich Lust auf eine Bowle. 👌

    Gefällt 1 Person

  3. Mhm, lecker. Hier das gleiche – Äpfel, Birnen und Kirschen sind fast komplett ausgefallen, aber die Beerensträucher bringen reiche Ernte.

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo, bei mir gedeihen die Berren dieses Jahr auch besonders gut! Am liebsten koche ich Marmelade oder Gelee daraus. Ein bisschen vom roten Johannisbeersaft werde ich auch wieder in Flaschen abfüllen. LG Sandra

    Gefällt 1 Person

  5. Tolle Ernte, ich habe noch nie Rosa Johannisbeeren gesehen meine Johanisbeeren sind weiß aber nicht rosa. Rosa hätte ich auch gerne.
    LG Marion

    Gefällt 1 Person

  6. Ich liebe die weißen Johannisbeeren. Daraus einen leckeren Johannisbeerkuchen mit Baiser, so wie meine Oma ihn immer gemacht hat. Lecker! Und aus den Roten natürlich Saft für Johannisbeergelee machen… Das schmeckt ebenfalls nach Kindheit 😉
    Ganz liebe Grüße.
    xo.mareen

    Gefällt 1 Person

  7. Wir (also meine Mutter und ich) haben dieses Jahr mal Marmelade „frei nach Schnauze“ gemacht. Herausgekommen ist eine superleckere Vier-Frucht-Marmelade, bestehend aus roten und schwarzen Johannisbeeren sowie Him- und Stachelbeeren. Die Mengen hätten wir uns mal aufschreiben sollen – wir haben schon beim Probieren nicht genug bekommen können. Erdbeermarmelade haben wir einmal ganz klassisch in pürrierter Form für meinen Mann gemacht (der liebt die selbstgemachte Erdbeermarmelade, mag aber keine Stückchen). Und am letzten Wochenende kam noch eine Variante mit Vanille dazu. Marmelade habe ich jetzt schon reichlich und es hängen aber immer noch genug Früchte in den Sträuchern. Die werden jetzt entweder für Kuchen eingefrohren oder sind für unseren fünfjährigen Sohn zum Naschen. Johannisbeersaft würde ich auch gerne mal machen … wenn ich denn wüßte, wie das geht und wie lange er dann haltbar ist … .

    Gefällt 1 Person

    • Danke für Deine Rezepte! Siebst Du die 4-Fruchtmarme durch oder lässt Du Schalen und Kerne drin? LG Annette

      Gefällt mir

      • Sorry, dass ich erst jetzt antworte. Wir hatten einige Tage kein Internet … .
        Wir haben die Marmelade nicht durhgesiebt, dafür aber wieder mit einem Pürrierstab bearbeitet. Nur unsere reine Johannisbeermarmelade hat noch die großen Stückchen drin, weil mein Mann die nicht ist – die ist für meine Ma und mich und wir mögen Stückchen.
        Ich habe mir jetzt noch im Handel ein Heftchen zum Thema Einmachen geholt. Es heißt: „mein Landrezept – Eingemachtes“. Da ich bei manchen Sachen noch Anfänger bin oder mich noch gar nicht rangetraut habe (zum Beispiel Liköre oder Saft/Sirup), finde ich es sehr hilfreich, dass in diesem Heft noch einmal Tips drin sind, zum Beispiel wie lange sich etwas ungefähr hält, worauf man achten sollte oder wie man verhindert, dass kalte Gläser beim Marmelade-Einfüllen springen. Und es sind natürlich auch interessante Rezepte drin.
        Liebe Grüße,
        Yvonne

        Gefällt 1 Person

      • Danke, Yvonne, für die Antwort. Weiterhin gutes Gelingen!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s