Lieschen Müller gärtnert

Lieschen Müller gärtnert und kocht Suppe draus.

frühe Mohnblüte

Blume des Jahres 2017

20 Kommentare

Wer ordentliche Fotos vom Klatschmohn bekommen möchte, kann sich nicht erst nach dem Mittagsschlaf auf dem Weg machen. Die meisten und schönsten Blüten zeigt der Mohn gegen 10 Uhr morgens, auch bei mir im Garten.

Ein paar Hummeln haben das anscheinend verpennt und versuchen gegen 11 Uhr noch zu holen, was zu holen ist.

Das ist aber nicht mehr viel und langsam fallen auch die Blütenblätter ab und die Mohnkapseln werden sichtbar.

Mohnkapsel

Mohnkapsel

Die nächsten Knospen lassen auf eine reiche Blüte am morgigen Tag hoffen.

Mohnknospe

Mohnknospe

Übrigens ist der Klatschmohn von der Loki Schmidt Stiftung zur Blume des Jahres 2017 gewählt worden. Die Stiftung wählt jedes Jahr eine Pflanze aus, deren Bestand bei uns gefährdet ist. Na, wenn das mal nicht ein triftiger Grund ist, nächstes Jahr wieder ein paar Mohnpflanzen im Garten wild wachsen zu lassen.

20 Kommentare zu “Blume des Jahres 2017

  1. Den Hummeln ist es auch zu warm…lächel!
    Wunderschöne Fotos, danke dafür!
    LG Elke

    Gefällt 1 Person

  2. Wenn ich mir ansehe, was für Mohnwiesen hier blühen, dann kann ich kaum glauben, dass ihr Bestand gefährdet sein könnte.

    Gefällt 2 Personen

  3. Ich erinnere mich an Getreidefelder voller Klatschmohn und Kornblumen. Als ich Kind war, war das völlig normal. Leider wurde alles „bereinigt“ und heute verirrt sich nur sehr selten noch ein roter oder blauer Tupfer ins Kornfeld.

    Gefällt 1 Person

  4. Er blüht auch wild im Moment schön.
    Leider sind die Blüten sehr hinfällig. 😉

    Gefällt 1 Person

  5. Tolle Fotos. Danke dafür. Schön, dass der Mohn die Blume des Jahres ist. In Niederösterreich gibt ein „Mohndorf“. Das hat mich so begeistet, dass ich von meinen Fotos einen Kalender herausgebracht habe.

    Gefällt 1 Person

  6. Ist der Mohn denn jetzt auch schon gefährdet ??? Das vieles rückläufig ist, ist mir klar, aber in den letzten Jahren sind hie und da Maßnahmen ergriffen worden und man sieht im Vergleich zu den Vorjahren wieder etwas mehr Mohn, auch in Feldern. Da hätte ich nicht gedacht, daß der gefährdet ist. Auf der anderen Seite sind es ja auch nur lokale Maßnahmen. Hm. Echt traurig. Hier ist gerade Baustelle und prompt hat sich ein Schlafmohn angesiedelt. Der fand den Sand offensichtlich ganz toll 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Die Aktion der Loki Schmidt Stiftung möchte mit der Blume des Jahres auf den Schwund der Ackerwildpflanzen aufmerksam machen und hat dafür als Vertreter dieser Gemeinschaft den Klatschmohn ausgesucht. Jeder kennt ihn, jeder liebt ihn. Moderne Technik und Spritzmittel dezimieren die Wildpflanzen der Äcker allmählich, das ist kein Geheimnis. Der Klatschmohn selbst ist noch nicht in der Roten Liste, nichtsdestotrotz wird sein Rückgang im Lebensraum Acker gemeinsam mit den anderen Ackerwildpflanzen registriert und deshalb dies Jahr der Fokus darauf gerichtet. LG und entschuldige, dass ich erst so spät reagiert habe. Es war eine nicht geplante Blogpause.

      Gefällt 1 Person

      • Kein Problem, alles okay ! Danke für die Infos ! Lustigerweise hab ich gestern einen kurzen ! Bericht dazu gesehen. Eine Frau von der Stiftung war im Interview zu sehen. Ich hatte schon gedacht, daß inzwischen selbst der Mohn bedroht sei. Naja, bei vielen Pflanzen fehlt ja nicht mehr viel, wenn sie nicht schon verschwunden sind….So gesehen ist die Aktion mit dem roten Mohn genau richtig. Unbekanntere Arten würden von vielen vermutlich nicht wahrgenommen. Liebe Grüße, Almuth

        Gefällt 1 Person

  7. Ich liebe Klatschmohn. In diesem Jahr haben wir ihn oft auf Feldern gesehen. VG von Ulla

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s