Lieschen Müller gärtnert

Lieschen Müller gärtnert und kocht Suppe draus.

Curryhähnchen

Hähnchencurry im Wok

17 Kommentare

Seit ein paar Monaten nenne ich einen Wok mein Eigen und bereite uns oft knackiges Gemüse darin zu. An vollständige Gerichte hatte ich mich bisher noch nicht rangetraut, musste das jetzt aber in Angriff nehmen, bevor die Gartensaison losgeht und ich genug Ausreden habe . Da kam mir sehr entgegen, dass ich mich mit meiner Freundin Barbara zum Kochen verabreden durfte, die mich in ein paar Kochgeheimnisse einweihte.

Als eine große Küchenerleichterung konnte ich den Reiskocher bewundern, der in Nullkommanichts wunderbaren, nicht verklebten Reis zauberte.

Das wird definitiv meine nächste Anschaffung, mein Verkoster zu Hause ahnt noch nichts davon. Zu meiner Verteidigung sei gesagt, dass ich außer einem Rührgerät, einer Moulinette und einem Smoothiemixer keine weiteren Küchengeräte besitze.

Hähnchencurry nach einem Rezept von Paul Lowe ( Foodstylist aus New York), abgewandelt von Barbara:

Zutaten:

  • Basmatireis
  • 2 EL Erdnusssöl
  • Erdnüsse
  • Hähnchenbrustfilets
  • Currypaste
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 250ml Hühnerbrühe
  • 2 Zwiebeln
  • diverses Gemüse, wie 2 Paprika, 1 Zucchini, 1 Spitzkohl, Champignons, grüne Bohnen, Broccoli, Möhren
  • Tom Yum Gewürze
  • Ingwer, Knoblauch
  • 1 Schuss Cherry

Der Reis wird nach Packungsanleitung gekocht.

Das Erdnussöl wird im Wok erhitzt und die Currypaste dazugegeben. Unter Rühren bei mittlerer Hitze alles 2 Minuten anrösten. Hähnchenfleisch und Zwiebeln hinzugeben und zwei weitere Minuten rundum anbraten.

Kokosmilch und Brühe zugeben, zum Kochen bringen und 5 Minuten leicht köcheln lassen.  Die restlichen Gewürze zugeben. Zum Schluss kommt das Gemüse zu und wird im Curry  bissfest gegart. Die angerösteten Erdnüsse werden nach Wunsch darüber gestreut.

Der besondere Clou war, wie ich fand, die gefrorenen Tom Yum Gewürze, die dem Gericht so einen richtig delikaten, asiatischen Geschmack brachten. Die Kaffernlimetten-Blätter sieht man auf dem Wok-Foto oben schwimmen und man muss sie -wie Lorbeerblätter- vor dem Essen beiseite legen.

Angerichtet wurde in großen Chinaschalen. Muss ich mir auch noch kaufen….

Curryhähnchen angerichtet

Curryhähnchen angerichtet

 

 

 

17 Kommentare zu “Hähnchencurry im Wok

  1. Hört sicher soo lecker an. Ich würde das dann mit Qorn-filets machen. Ein Wok ist eine schöne Sache. Seit wir umgezogen sind, kann ich meinen leider nicht mehr auf dem Herd benutzen, da das ein Induktionsherd ist. Aber später in den häufigen lauen Sommerabenden, die Dänemark zu bieten hat (vorsicht Ironie) kann man sowas draussen auf dem rocket stove machen. Ich freue mich schon darauf, das auszuprobieren.
    Ich habe entdeckt, dass es einen vietnamesischen Laden in Hjørring gibt. Den werden wir mal heimsuchen und sehen, ob wir all die Zutaten bekommen (tom yum und Kaffernlimettenblätter).

    Gefällt 2 Personen

  2. Das sieht ja lecker aus! Für mich würde ich ebenfalls die Quorn-Variante vorziehen, da Vegetarier. Ich habe seit Jahren einen Wok und würde den NIE mehr hergeben. Mein Verkoster (ich las bei Dir zuerst „Vorkoster“ hihi) mag zum Glück die asiatische Küche auch sehr. Spitzkohl habe ich darin allerdings noch nie zubereitet, was hauptsächlich daran liegt, dass wir diese Köstlichkeit in der Schweiz kaum kriegen, warum auch immer… Vielen Dank für dieses tolle Rezept und beste Grüsse, Arletta

    Gefällt 2 Personen

    • Liebe Arletta,Spitzkohl habe ich auch das erste Mal für dieses Gericht verarbeitet und bin begeistert. Er ist nämlich wirklich feiner und zarter als Weißkohl und gerade wenn man das gesamte Gemüse nicht so lange garen möchte, passt es hervorragend. Ich bekomme ihn aber auch nur in einigen Supermärkten.
      Da Du schon die Zweite bist, die Quorn im Kommentar erwähnt, werd ich das auch mal ausprobieren. War mir bisher völlig unbekannt. LG

      Gefällt mir

  3. Ich liebe ❤️ Wok Essen , vor allem mit Hähnchen 😍

    Gefällt 1 Person

  4. Hi,
    du wurdest von mir mit dem Versatile Blogger Award ausgezeichnet.
    Wenn du Lust hast, würde es mich freuen, wenn du teilnimmst! 🙂
    https://hutkrapfenundkaesspatzen.wordpress.com/2017/02/13/versatile-blogger-award-von-michael/
    Viele Grüße
    Michaela

    Gefällt 1 Person

  5. Wok ist super, bei Basmatireis muß man aufpassen, wo man kauft; der eine schmeckt (mir), der andere nicht. Bei Curry denke ich seltsamerweise immer an eine Band der Hamburger Schule: Ostzonensuppenwürfelmachenkrebs. – Wahrscheinlich habe ich bei deren Klängen mal ein Hühnchen gemacht …

    Gefällt 1 Person

  6. Kann ich das für heute Mittag bestellen ? 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s