Lieschen Müller gärtnert

Lieschen Müller gärtnert und kocht Suppe draus.

Kartoffelsuppe mit Speck und Würstchen

Berliner Kartoffelsuppe

26 Kommentare

Die Berliner Kartoffelsuppe, wie ich sie mag, ist nicht dreimal durchgedreht, sondern etwas grob, wie die Berliner eben auch so sind. Geschmacklich jedoch vom Feinsten und mit einer Bockwurst oder Wiener drin. Als ich mal besuchsweise in Hessen eine Kartoffelsuppe aß, wurde mir die geschmackliche Bandbreite der Kartoffelsuppen das erste Mal so richtig bewusst. Die Suppe war von einheitlich breiiger Konsistenz und mit etwas Lachs garniert. Sehr interessant und wirklich lecker. Schön, dass es so viel Zubereitungsmöglichkeiten gibt, so wird dieses gesunde Gericht nicht langweilig.

Und so geht meine Kartoffelsuppe:

  • Kartoffeln
  • 1 Suppengrün
  • durchwachsener Speck
  • Wiener oder Bockwurst
  • Salz, Pimentkörner, 3 Lorbeerblätter

Insgesamt nur ca. 15-20Minuten kochen. Bitte nicht zerkochen, da die Suppe auch nach dem Stampfen noch stückig sein soll.

zutaten-kartoffelsuppe

Zutaten Kartoffelsuppe

kleingeschnitten

klein geschnitten

Kartoffelstampfer

Kartoffelstampfer

Guten Appetit!

Kartoffelsuppe mit Speck und Würstchen

Kartoffelsuppe mit Speck und Würstchen

26 Kommentare zu “Berliner Kartoffelsuppe

  1. Super, die werde ich Samstag ausprobieren 🙂 LG Floristin

    Gefällt 2 Personen

  2. Legger😊

    Gefällt 1 Person

  3. Könnte ich auch mal wieder machen, denn so ein Eintopf ist verdammt lecker.
    Danke für die Idee.

    Gefällt 1 Person

  4. so mag ich sie am liebsten 😉 dann nehme ich nur festkochende Kartoffeln , nur meine Lieben mögen die viel dicker, also von mehligen Kartoffeln und die gibt es heute abend bei uns 😉

    Gefällt 1 Person

  5. Sieht gut aus, da ich aber salz-, fett- und zuckerarm koche, würde ich den Speck weglassen oder die Suppe am Tag vorher machen, über Nacht erkalten lassen und am nächsten Morgen das Fett abschöpfen. http://lustvollkochen.wordpress.com

    Gefällt 1 Person

  6. Mit Bauchspeck drin brauche ich kein Würstel
    mehr – sonst genauso, wie ich sie mache. 🙂

    Gefällt 1 Person

  7. Da krieg ich grad Hunger! 🙂
    Ich mag auch keine Pampe im Teller, sondern noch etwas zum Beißen. Deshalb pürriere ich immer nur ganz kurz, bzw. benutze nur den Kartoffelstampfer. Speck tu ich nicht rein, sondern nur ein in Scheiben geschnittenes Würstchen.

    Gefällt 1 Person

  8. Kartoffelsuppe schaut bei mir anders aus ! wird alles zerdrückt und iss dann viel dicker und nicht so klar wie eine Eintopf ! aber wenn’s schmeckt warum denn nicht L.G

    Gefällt 1 Person

  9. Das sieht so gut aus, da könnte ich jetzt drauf! Und steh stattdessen auf der Arbeit herum. 😦 Tragisch.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s