Lieschen Müller gärtnert

Lieschen Müller gärtnert und kocht Suppe draus.

Rote Bete

Ein Eimer Rote Bete

7 Kommentare

Anfang November habe ich meine letzte Rote Bete mit einem Ruck geerntet, damit es mir nicht so wie im vorigen Jahr ergeht, wo der Frost fast alles vernichtet hatte. Ich hatte die Ernte leider regelrecht verpennt. Wenn man im Dunkeln von Arbeit nach Hause kommt, hat man nicht mehr alles auf dem Schirm, was da draußen so abgeht. Aber in diesem Jahr habe ich den Frost langsam ankommen sehen. Blogger aus anderen Teilen des Landes hatten schon Tage zuvor vom Frosteinbruch berichtet und ihn fotografisch dokumentiert. Und so konnte ich gefasst und rechtzeitig zur Tat schreiten.

Ich habe einen Eimer voll geerntet. Klar, dass es zuerst mal wieder Rote-Bete-Suppe gab. Ein paar Portionen hab ich eingefroren für den Winter.

Einen weiteren Kochtopf voll Roter Bete habe ich dann noch süßsauer mit Ingwer, Nelken und Lorbeerblättern eingekocht.

Rote Bete

Rote Bete

Zwei Tage später gab es dann frischen Rote- Bete- Salat mit Apfel. Das Rezept habe ich von Chefkoch.de.

  • 1 große rohe Rote Bete
  • 1 Apfel
  • 1TL saure Sahne
  • Meerrettich
  • Salz, Pfeffer
  • Essig, Öl

Rote Bete und Apfel in ganz kleine Würfel schneiden. Mit Salz, Pfeffer, Essig, Meerrettich, Öl und saurer Sahne mischen.

Rote-Bete-Apfel-Salat

Rote-Bete-Apfel-Salat

Guten Appetit!

Von dem Rest Rote Bete würde ich gern Brotaufstrich machen. Mal sehen, ob die Bloggergemeinde sich diesem Thema schon mal gewidmet hat.

 

7 Kommentare zu “Ein Eimer Rote Bete

  1. Rote Beete ist super lecker gebraten mit Olivenöl, Knoblauch und Chili

    Gefällt 2 Personen

  2. Rote-Bete-Suppe klingt schon mal richtig gut. Wie machst Du sie?

    Gefällt 1 Person

  3. Das was du als Salt gemacht hast, kenne ich klein gehäckselt als Brotaufstrich, sehr lecker und als Salt kann ich es mir auch gut vorstellen. Vielleicht schnappe ich den Kaninchen eine der eingelagerten bete weg und teste das direkt nochmal.
    Ansonsten mögen wir rote Bete gerne ganz einfach als Ofengemüse zusammen mit Karotten, Topinambur, Kartoffeln und was sonst grad noch so Saison hat.
    Liebe Grüße, Oli

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Oli, Du hast mich gerettet. ich hatte natürlich viel zu viel Rohkostsalat für 2 Leute gemacht. ABer die Rote Bete war nun mal so groß. DIe kleinen brauche ich ja zum Einlegen und im Ganzen kochen . Also habe ich jetzt den Rest Salat püriert und habe 3 Gläser Aufstrich im Kühlschrank. LG Annette

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s