Lieschen Müller gärtnert

Lieschen Müller gärtnert und kocht Suppe draus.

geschmorte Kürbissspalten

Der Kürbis muss weg

8 Kommentare

Nachdem ich in der letzten Zeit mindestens einmal in der Woche Kürbissuppe gegessen habe, erst mit Heißhunger und dann mit Das-muss-weg-Stimmung, ist langsam mal ein anderes Rezept fällig.
Dabei bin ich bei meinem letzten Besuch bei Pflanzenkölle in der wirklich hübsch dekorierten Kürbisecke fündig geworden. Mehrere Faltblätter priesen die unterschiedlichsten Gerichte an und eines trifft besonders unseren Geschmack, weshalb ich es nachgekocht habe. Der Clou ist, dass der Kürbis in der halben Stunde Garzeit im Herd ganz gemütlich die Zutaten wie Chili, Orangensaft, Knoblauch usw. aufsaugen kann und deshalb richtig schön fruchtig schmeckt.

Geschmorte Kürbisspalten

Zutaten für 4 Personen

  • 1kg Kürbis
  • 2 rote Chili
  • 1 Orange
  • frischen Ingwer
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Zimtstangen
  • 1-2 EL brauner Zucker
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Backofen auf 200°C vorheizen. Kürbisspalten vorbereiten. Orange auspressen. Kürbis in tiefes Backblech oder Gratinform legen, mit Salz, Pfeffer, Zucker würzen. Öl und Saft darüber träufeln. Chili zerkleinern und drauf verteilen, dünne Ingwerscheiben ebenfalls. Knoblauch aus Presse drüber geben und Zimtstangen verteilen.

Kürbis im Ofen zugedeckt mit Alufolie ca. 30-35 Minuten schmoren.

geschmorte Kürbissspalten

Kürbisspalten

Das erste Mal habe ich alles auf einem tiefen Backblech zubereitet und hatte Probleme, die weichen Kürbisstücke ohne dass sie auseinanderfallen auf den Teller zu kriegen. Deshalb habe ich gestern die 2. Variante probiert und gleich Formen genommen, frei nach dem Motto, jedem seinen eigenen Fressnapf. Gerade auch, weil es so gut schmeckt.

8 Kommentare zu “Der Kürbis muss weg

  1. Das sieht nicht nur lecker sondern auch sehr hübsch aus 🙂 Eigentlich mag ich Kürbissuppe (mit einem Hauch Zimt) sehr gerne, aber diesmal hatte ich keine Lust drauf. Wir mögen Ofengemüse und so habe ich ihn diese Woche auch „vom Blech“ gegessen. Ich finde ihn so auch superlecker – und man hat das Schnippeln nicht 🙂 Ist doch mal eine schöne Alternative !

    Gefällt 1 Person

  2. Ich hab grad einen Kürbisstrudel mit Ziegenkäse gemacht.
    Geht auch gut und bleibt drin ! 🙂

    Gefällt mir

  3. Das muss ich mal ausprobieren :). Ich liebe Kürbis, habe aber bisher nur die Suppe gemacht. lg bilere

    Gefällt mir

  4. Hallo ein kleiner gegen Besuch, tolle Seite da werde ich doch öfters man was rauspiken.
    Mein Schatz hat mal Kürbismarmelade gemacht gehabt, ist auch sehr lecker.
    Kann mich noch erinnern das meinem Lehrgeselle seine Frau Kürbiskuchen gemacht hat das waren Donauschwaben hat mir dasmals als kleiner Bub sehr gut geschmeckt.
    Wir essen Kürbes mit Karotten zusammen auf Reis sehr viel.
    Gruß
    Lucian

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s